Lebenslauf Muster und Vorlagen

INFORMATIONEN ZUM LEBENSLAUF UND ZUR BEWERBUNG

WELCHE DATEN GEHÖREN IN DEN LEBENSLAUF?


Lebenslauf Muster und Vorlagen unterstützen bei der Erstellung, denn der Lebenslauf ist das zentrale Dokument der Bewerbung. Mit dem Lebenslauf präsentiert der Bewerber seine persönlichen Daten in übersichtlicher Form. Der Personaler kann sich so schnell ein Bild über die Qualifikationen des Bewerbers machen. Bei der Vielzahl der eingehenden Bewerbungen auf einzelne Stellenausschreibungen hat der Personalernur wenige Sekunden um sich eine erste Meinung über den Bewerber zu machen Der Aufbau, einzelnen Details und die Struktur im Lebenslauf sind somit entscheidende Faktoren um mit der Bewerbung zu überzeugen.

Häufige Fragen zum Lebenslauf

WELCHE DATEN GEHÖREN IN DEN LEBENSLAUF?

Der Lebenslauf beinhaltet immer bestimmte Informationen, die für die Kontaktaufnahme des Personaler mit dem Bewerber sind. Weiterhin gehören persönliche Daten in den oberen Bereich des Lebenslaufs. So kann der Leser sofort erkennen wer sich vorstellt und ein potentieller Mitarbeiter werden könnte.

Persönliche Daten

Zu diesen Daten zählt der Name, Adresse mit Straße und Wohnort, Telefonnummer, Geburtstag und Geburtsort, Familienstand und E-Mail-Adresse.
Gegebenenfalls können die persönlichen Daten im Lebenslauf erweitert werden um die Staatsangehörigkeit, falls notwendig. Weiterhin kann zum Familienstand die Zahl der Kinder und das Alter hinzugefügt werden. Entstandene Lücken durch Babypausen im Lebenslauf können so übersichtlich und einfach erklärt werden.
In modernen Lebensläufen und im Zeitalter der Digitalisierung gehört die Website und die Netzwerkprofile wie XING und LinkedIn dazu. Die Kontaktaufnahme kann so gleich mit einer Vernetzung verbunden werden. Die Profile können schnell und kostenlos aufgesetzt werden und bilden seit Entstehung der Netzwerke eine feste Grundlage für berufliche Netzwerke.

Fotos im Lebenslauf

Foto Lebenslauf Muster
Bewerbungsfoto

Die persönlichen Daten werden in deutschen Lebensläufen mit einem Foto begleitet. Hierbei ist natürlich auf ein sehr freundliches Foto mit passendem Dresscode zu achten. Wer sich länger nicht mehr beworben hat, sollte ein Fotostudio aufsuchen und sagen, dass es sich um Bewerbungsfotos handelt. Es ist sinnvoll zum Fototermin eine zweite Garnitur an Kleidung mitzunehmen, zumindest weiter Oberbekleidung, wie weitere Blazer und Blusen und Hemden. Einige Fotostudios haben spezielle Angebote für Bewerbungsfoto, die sich schnell rentieren, den der erste Eindruck zählt. Das Foto sollte zudem aktuell sein, damit bei einem persönlichen Gespräch nicht zu Überraschungen kommt.

Beruflicher Werdegang

Nach den persönlichen Daten im Lebenslauf folgen je nach Berufserfahrung die Ausbildung oder der berufliche Werdegang. Hier wird der Lebenslauf anti-chronologisch aufgebaut. Dies bedeutet, dass immer mit der aktuellsten Station gestartet wird.
Berufseinsteiger, die noch keine Berufserfahrung aufweisen, starten mit dem letzten Abschluss, den sie erlangt haben. Dies kann die Universität, eine Ausbildung oder der Schulabschluss sein. Erlangte Berufserfahrungen die sich über kürzere Zeiträume erstrecken können darunter aufgelistet werden.
Sie können als „praktische Erfahrungen“ aufgelistet werden und beispielsweise Praktika, vorherige Ausbildungen und Auslandsaufenthalte beinhalten.
Berufserfahrene Bewerber listen direkt nach den persönlichen Daten ihre Berufspraxis auf. Hier wird wie bei allen Bewerbungen anti-chronologischer gearbeitet. Die aktuelle oder letzte Stelle wird ganz oben aufgelistet und die vorherigen Positionen darunter.

Die einzelnen Stationen im beruflichen Werdegang werden wie folgt im Lebenslauf aufgelistet:
Datum bspw. 05/2017 oder Mai 2017
Stellenbezeichnung bspw. Senior Manager
Unternehmen bspw. Beiersdorf AG – hier ist auf die korrekte Rechtsform zu achten, bspw. AG oder GmbH & Co. KG. Weiterhin kann es bei großen Unternehmen bzw. Konzernen sinnvoll sein die Tochterfirma, Marke oder den Mutterkonzern zu nennen. Personaler können so eine schnellere Zuordnung der Firma, deren Produkte und deren Stellenwert finden.
Tätigkeit – die erreichten Ziele und Aufgaben im Unternehmen. Die Schwerpunkte sollten in Bezug auf die neue Position gewählt werden. Es ist darauf zu achten, dass die Tätigkeit nur wenige, also 2 – 5 Punkte umfasst und kurz und aussagekräftig sind.

Diese Blöcke im Bereich des beruflichen Werdegangs im Lebenslauf können sich je nach Tätigkeitsbereich wiederholen. Je älter der Bewerber und je mehr Arbeitgeber es gab, desto länger ist der Bereich der Berufspraxis. Bei jüngeren Bewerbern, die in Agenturen arbeiten, kann dieser Abschnitt allerdings auch recht lang sein, da häufig bzw. alle paar Jahre gewechselt wird. Hier gilt es sich immer bei den Tätigkeiten auf die Kernaussagen zu konzentrieren.

Weitere Infos zur Darstellung des beruflichen Werdegangs im Lebenslauf >>

Ausbildung

Lebenslauf Muster für die Bewerbung
Bewerbung schreiben

Unter der Berufspraxis wird die Ausbildung der Bewerber genannt. Meistens wird der Abschnitt ebenso betitelt. Berufsanfänger starten hiermit, da es den aktuellsten Stellenwert besitzt.
Berufserfahrene listen die Ausbildung weiter unten auf und kürzen ebenso die Inhalte auf die wesentlichen Punkte. Für einen Manager mit über zehn Jahren Berufserfahrung sowie absolviertem Studium, spielt das Abitur keine entscheidende Rolle mehr, außer dass es damals den Weg zum Studium und den Beruf geebnet hat. Nur die wichtigsten Punkte sollten erwähnt werden und so Raum und Platz für wichtigere, aktuellere und entschiedenere Stationen bieten.

Ein Ausbildungsblock im Lebenslauf baut sich schematisch ähnlich wie im beruflichen Werdegang auf.

Datum – ausgeschrieben oder gekürzt als 06/2016 – heute oder 2015 – 2016
Bezeichnung der Ausbildung – Ausbildung zur Marketingkommunikationskauffrau
Ausbildungsstätte – hier kann das Unternehmen, die Organisation, Schule oder Hochschule mit jeweiligem Ort stehen.

Je nach Ausbildung und Tätigkeit können Unterpunkte ergänzt werden. Dies können Inhaltsbereiche der Ausbildung sein oder aber Vertiefungsfächer im Studium. Insbesondere in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle können diese wertvolle Hinweise auf Qualifikationen geben.
Weiterbildungen, die sich auf die Ausbildung beziehen, können hier integriert werden. Sollte es mehrere Weiterbildungen geben, dann kann ein eigener Bereich geöffnet werden.

Besondere Kenntnisse

Generell können im Lebenslauf alle weiteren Kenntnisse in einem eigenen Abschnitt, der beispielsweise „Besondere Kenntnisse“ betitelt wird aufgelistet werden. Bei jüngeren Bewerbern können diese als Kenntnisse und Interessen betitelt werden, da es oft keine Vertiefungen gibt, aber der erste Einstieg in die Materie vorliegt.

In diesen Abschnitt kommt, wie in den Lebenslauf Muster zu sehen ist, die Sprachkenntnisse oder auch EDV Kenntnisse und andere Kenntnisse. Dieser Bereich hat stark an Bedeutung zu gelegt und findet im Lebenslauf viel Beachtung. Gerade die EDV oder auch Software ist bei einigen Branchen so bedeutend, dass ihnen ein eigener Bereich geschenkt werden soll. Gerade im Bereich der Kommunikation ist dieser Faktor entscheidend und wird noch mehr an Bedeutung gewinnen.

Lebenslauf Muster und Online Bewerbung schreiben
Lebenslauf Muster und Online Bewerbung schreiben

Zusatzqualifikationen können mit Zertifikaten belegt werden.

Grafische Lebenslauf Muster belegen, den guten Umgang mit der Technik und können einen guten Fokus auf diese EDV Kenntnisse setzen.

Je nach Beruf und Tätigkeit können auch die Sprachkenntnisse gesondert aufgeführt werden, wenn der Fokus darauf liegt.

Zu den  Abstufung der Sprach-Kenntnissen >>

Der Führerschein und deren unterschiedlichen Klassen haben hier ebenso ihren Platz im Lebenslauf, wenn er wichtig für die Stelle ist.

Nach den besonderen Kenntnissen können noch die Hobbies und Interessen genannt werden. Diese Rubrik eignet sich eher für junge Bewerber, die gerade erst aus der Schule kommen und so einen weiteren Einblick in ihr Profil geben. Bei der Auswahl der Hobbies ist darauf zu achten, dass auch aus diesen Freizeitaktivitäten Rückschlüsse gezogen werden. Sehr passive Tätigkeiten, wie Lesen, Computerspiele oder Kino sprechen nicht für aktives Interesse, wenn sie nicht für den Job gefordert werden. Es gilt auf pro-aktive Tätigkeiten zu achten. Extremsportarten mit hohem Verletzungsrisiko und daraus folgendem Berufsausfall werden von Personaler nicht bevorzugt. Fußball hingegen, als Breitensport in Deutschland angesehen und mit gewisser Teamfähigkeit kann im Lebenslauf aufgenommen werden.

Positiv auffallen wird man jedoch mit sozialem Engagement, welches im Sportverein oder einer Wohltätigkeitsorganisation ausgeführt werden kann.
Generell sollten die Interessen und Hobbys nur einen kleinen Teil im Lebenslauf einnehmen. Ältere Bewerber können auf Hobbies ganz verzichten und diese besser unter Zusatzqualifikation oder Besondere Kenntnisse „verpacken“.
Der Lebenslauf sollte immer eine gute Struktur und Form besitzen und den Fokus auf die wesentlichen Lebensstationen legen. Vorgegebene Lebenslauf Muster  helfen bei der Erstellung.

WIE ERSTELLE ICH EINEN LEBENSLAUF?

Ein Lebenslauf wird meistens in Word erstellt und dann als pdf gedruckt bzw. gespeichert. Unsere Lebenslauf Muster und Vorlagen dienen als Basis für einen Lebenslauf.

Je nach Branche und Berufsfeld kann anhand der Lebenslauf Vorlagen eine Vorauswahl getroffen und ein passendes Raster auswählt werden. Je nach Berufserfahrung und Lebensalter muss jedes Lebenslauf Muster in Word angepasst werden. Neben den inhaltlichen Daten und kann die Schrift, deren Größe, einzelne Sektionen oder auch Farben geändert werden.

Heutzutage ist es einfach sich parallel eine eigene Website mit den Qualifikationen zu erstellen. Hierzu werden keine Programmier-Kenntnisse benötigt. Viele Content-Management-Systeme ermöglichen die Eingaben der Daten. Innerhalb von wenigen Minuten hat man einen Lebenslauf gebaut, der jederzeit online abrufbar ist. Die Herausforderung bei einem Online Lebenslauf und .pdf ist es, einen einheitliches Style zu schaffen. Das gedruckte Lebenslauf Muster sollte sich online widerspiegeln. Die Schriftgrößen müssen nicht identisch, aber sollten ähnlich sein bzw. das Gesamtbild sollte die gleiche Struktur haben. Schriftgrößen skalieren zudem, ja nach Devise Einstellung. Farben, Formen und Icons sind hier entscheidende Faktoren.

WAS GILT BEI DER AUSWAHL DER LEBENSLAUF VORLAGE ZU BEACHTEN?

Grundsätzlich kann jede Lebenslauf Vorlage individuell bearbeitet werden bis sie optimal auf die Bewerbung zugeschnitten ist.

Einzelne Sektionen können erweitert oder auch gelöscht werden. Schriften können vergrößert werden oder auch etwas verkleinert. Bitte immer daran denken, dass es noch leserlich ist und das Gesamtbild stimmig ist.

Wichtige Kriterien sind, dass die Vorlage passend zum sich bewerbenden Unternehmen und der Jobposition ist. Eine Bewerbung für die Kommunikationsabteilung kann offener und eventuelle farbenfroher sein als eine Bewerbung für eine Position in der Sachbearbeitung.

Ebenso ist eine Bewerbung für eine New Media Agentur oder ein Start-Up anders und sicherlich auffälliger als in einem sehr konservativen Unternehmen.

Weiterhin ist die Persönlichkeit des Bewerbers ein wichtiges Kriterium. Die Bewerbung und insbesondere der Lebenslauf kann die Persönlichkeit des Bewerbers präsentieren. Hier sollte sich jeder Bewerber ehrlich zeigen und sich mit seiner Bewerbung wohl fühlen. Intuitiv wählt man oft schon das richtige Lebenslauf Muster aus und kann es dann anpassen. Die Devise weniger ist mehr sollte man beherzigen. Die Lebenslauf Vorlage dient dazu, denn Personaler auf einem Blick die Qualifikation für den kurz und einfach aufzuzeigen.

WOHIN KOMMT DER LEBENSLAUF IN DER BEWERBUNGSMAPPE?

Wenn eine Bewerbungsmappe versendet wird, dann werden die Dokumente in einer bestimmten Reihenfolge sortiert. Den Dokumenten wird somit eine Gewichtung gegeben.

Wird eine klassische Mappe auf dem Postweg versendet, dann wird der Lebenslauf direkt nach dem Anschreiben einsortiert. Wird ein Deckblatt verwendet, dann liegt dieses vor dem Lebenslauf.

Viele Unternehmen bevorzugen Bewerbungen via E-Mail. Diese sind kostenlos, können schneller versendet und besser intern bearbeitet werden. Online werden die Dokumente oder Anhänge ebenso sortiert. Nach dem Anschreiben folgt der Lebenslauf.

Werden die Dokumente über ein Portal hochgeladen, dann sind dort Angaben, wo das Anschreiben, der Lebenslauf und die Dokumenten Anhänge wie Zeugnisse hochgeladen werden sollen.

WAS IST EIN TABELLARISCHER LEBENSLAUF?

Ein tabellarischer Lebenslauf listet die persönlichen Daten und den schulischen und beruflichen Werdegang in Form einer Tabelle auf. Die Daten werden dabei mit Hilfe einer Tabelle in eine übersichtliche Form strukturiert. Die Spalten des tabellarischen Lebenslaufs zeigen dabei horizontal, links oft die Datenangaben und rechts die eigenen Angaben. Viele Lebenslauf Muster und Vorlagen verwenden eine Tabelle. Der tabellarische Lebenslauf ist die am häufigste verwendete Form.

WARUM EIN TABELLARISCHER LEBENSLAUF?  

Der tabellarische Lebenslauf bietet den Vorteil der übersichtlichen Struktur. Personaler können die Daten so wesentlich schneller erfassen, was bei einer Vielzahl an Bewerbungen einen Zeitvorteil bedeutet. Innerhalb weniger Sekunden wird ein Urteil gefällt, ob der Lebenslauf weitergeleitet wird oder schon aussortiert wird. Lebenslauf Muster mit einer tabellarischen Form sind daher sehr beliebt.

Ein Fließtext kann nicht so schnell gelesen werden bzw. müssen dann erst bestimmte Schlüsselwörter erkannt werden. Das menschliche Auge kann eine Seite mit Abständen und weniger Text schneller erfassen. Es gilt deshalb sich auf die passenden Kernelemente in seinem Lebenslauf zu fokussieren. Viele Lebensläufe verwenden die tabellarische Form, aber es muss nicht direkt als strikte Tabelle erkennbar sein. Wichtig ist die gesamte Struktur und Form im Layout.

Zu den tabellarischen Lebensläufen >>

WIE BEARBEITE ICH EIN LEBENSLAUF MUSTER?

Die Lebenslauf Muster sind in Word erstellt und können ebenso damit editiert werden. Je nach Inhalt oder auch Version können die Lebenslauf Vorlagen in Microsoft Word und OpenOffice bearbeitet werden. Oft lassen sich die Dokumente in verschiedenen Versionen abspeichern.

Es ist immer sinnvoll sich eine Kopie zu machen und dann seine eigenen Daten einzutragen. Verschiedene Sektionen können ergänzt und gelöscht werden. Schriften, Bild, Farben und Abstände können angepasst werden.

Es kann von Vorteil sein, je nach Job und Position mehreren Lebenslauf Vorlagen zu nutzen. Überschriften können zügig verändert oder Rubriken bspw. „Kenntnisse“ ergänzt werden. Wichtig ist dass man mit dem Lebenslauf am Ende überzeugen kann.

WIE LANG SOLLTE EIN LEBENSLAUF SEIN?

Die Länge des Lebenslaufs sollte zwei DIN A4 Seiten betragen, bei Bewerbern mit mehr Berufserfahrung und nur eine DIN A4 Seite bei Berufseinsteigern. Wer extrem viele Berufsstationen im Leben erreicht hat, sollte die Seitenanzahl durch eine Fokussierung auf die wesentlichen Punkte minieren. Wer früher vielleicht fünf Seiten hatten und viel Fließtext, kann mit Aufzählungspunkten und einem passenden Design zu einem Lebenslauf mit passender Länge kommen. Die Personaler haben nur wenige Sekunden für einen ersten Eindruck und ein Urteil, was bei einem Lebenslauf bei dem man erst die wichtigsten oder relevanten Stationen auf hinteren Seiten suchen, vernichtend sein kann.

WIE AUSFÜHRLICH DARF MEIN LEBENSLAUF SEIN?

Der Lebenslauf sollte immer individuell und fokussiert auf die jeweilige Position sein. Nur die Daten, die für diese Jobausschreibung relevant sind, sollten enthalten sein. Es geht im Lebenslauf darum ein präzises Bild seines beruflichen Werdegangs zu zeigen und dabei die Angaben komprimiert und gebündelt aufzuzeigen.

Der tabellarische Lebenslauf bietet die Möglichkeit wichtige Faktoren in Punkten aufzulisten anstatt langen Fließtext zu verwenden. Daten können so schon beim ersten Blick erkannt und aufgenommen werden.

Die einzelnen Berufsstationen sollten dabei aufzeigen, was wann genau gemacht wurde und jetzt von Vorteil im neuen Job sein kann. Welche Ziele und Erfolge wurden erreicht, die im neuen Job erwünscht sind oder ähnlicher Natur sind? Jobrelevante Daten und Erfolge können präziser ausgeführt werden als andere Unterpunkte, die keine wesentliche Rolle spielen.

Weiterhin ist natürlich darauf zu achten, dass keine Lücken im Lebenslauf auftauchen. Eine kurze Erwähnung reicht jedoch um Raum für jobrelevante Daten zu geben.

WAS IST EIN ANTICHRONOLOGISCHER LEBENSLAUF?

Ein antichronologischer Lebenslauf bedeutet, dass die Daten zeitlich rücklaufend beschrieben werden. Es wird mit der aktuellsten Position gestartet.  Die folgenden Datenangaben werden dann zeitlich absteigend aufgelistet.

Ein chronologischer Lebenslauf hingegen listet die Angaben in der Bewerbung andersherum zeitlich geordnet auf.  Neue berufliche Stationen werden angefügt, allerdings als letzte Position.

Heutzutage findet der antichronologische Lebenslauf stärkere Verwendung. Er bietet den Vorteil, die aktuelle Tätigkeit und somit moderne Verwendung von Software und oft höchste berufliche Position auf den ersten Blick.

WIESO SOLLTE DER LEBENSLAUF LÜCKENLOS SEIN?

Durch die zeitliche Auflistung der Daten sind Lücken im Lebenslauf schnell zu erkennen. Dabei stellt sich allen Lesenden die Frage, was in diesen Zeiträumen passiert ist.

Oft sind diese Lücken durch Zeiten mit oder für die Familie, Jobwechsel, Neuorientierungen, Reisen oder Arbeitslosigkeit zu erklären. Da die Bewerbung sofort überzeugen muss, sollten keine Lücken entstehen, die den Eindruck erwecken, etwas zu verheimlichen.­­­­

ARBEITSLOSIGKEIT IM LEBENSLAUF AUFFÜHREN?

Statt einer Lücke im Lebenslauf sollte man seine Arbeitslosigkeit immer nennen. Es ist mit der Zunahme der befristeten Zeitverträge und Globalisierung zu einem verstärkten Wechsel im Arbeitsbereich gekommen.

Die Arbeitslosigkeit sollte dabei immer positiv betitelt werden. „Arbeit suchend“ zeigt auch hier den proaktiven Ansatz, dass man tätig geworden ist. Dies beweist man schließlich ebenso mit der Bewerbung. Es ist wertvoll, in der Zeit eine Weiterbildung oder Engagement in einem anderen eventuell sozialen Feld gezeigt zu haben, wenn der Zustand von längerer Dauer ist.

Mein Lebenslauf ist zu lang? Wie kann ich ihn kürzen?

Lebenslauf Vorlage
Lebenslauf Vorlage prüfen – welche Faktoren sind sind wesentlich?!

Der Lebenslauf sollte sich immer auf die wesentlichen Stationen im Berufsleben konzentrieren. Nur die wichtigsten Qualifikationen und Fähigkeiten gehören in einen aussagekräftigen Lebenslauf. Die kostenlosen Lebenslauf Muster geben die erste Struktur auf und sollten sich auf zwei Seiten erstrecken.

Je nach Jobausschreibung muss jedes einzelne Lebenslauf Muster angepasst werden an die gewünschten und geforderten Qualifikationen des Unternehmens. Eine Selektion der Fähigkeiten und damit verbundenen Länge des Lebenslaufs kann so optimiert werden. Nur relevante und aktuelle Daten gehören in den Lebenslauf. Lücken sollten vermieden werden, aber unwichtige Angaben sollten so kurz wie möglich erwähnt werden um den Platz für die relevanten und Jobentscheidenden Faktoren zu geben. Die Anzahl der Unterpunkte kann oft reduziert oder zusammengefasst werden. Wiederholungen im Tätigkeitsfeld können bei verschiedenen Unternehmungen oft komprimiert werden, aber müssen natürlich korrekt mit Position und Zeitrahmen angegeben werden.

Je nach Berufserfahrung können ältere Schulbildungspunkte entfallen, da bspw. die Promotion ein Studium und dieses das Abitur voraussetzt. Nur der höchste und wichtigste akademische Abschluss sollte immer erhalten bleiben.

Kenntnisse und Interessen sollen das Bild des Bewerbers abrunden, aber können oft auf das Wesentliche reduziert werden. Hier sollten nur die wichtigsten Punkte stehen und auch die Lebenslauf Vorlage grafisch abrunden.

Lebenslauf – Ab wann Praktika weglassen?

Wer ausreichend Praxiserfahrungen gesammelt hat, der braucht die ersten Praktika nicht mehr im Lebenslauf zu erwähnen. Praktika dienen dazu erste Berufserfahrungen zu sammeln. Wer einige Jahre in dem Berufsfeld gearbeitet hat, hat diese Informationen durch aktuellerer Daten überholt. Praktika sollten erwähnt werden, wenn sie für den Job relevant sind und sonst eine Lücke im Lebenslauf aufzeigen würden.

Welche Schrift und Schriftgröße soll ich im Lebenslauf verwenden?

Da insbesondere bei der Bewerbung der erste Eindruck zählt, ist für das gesamte Dokument eine gute Lesbarkeit Voraussetzung. Die Lebenslauf Muster können schnell und einfach in Word angepasst werden.

Wer eine Bewerbung schreiben möchte, sollte sich zuerst auf die Inhalte konzentrieren und dann mittels der Lebenslauf Vorlage die Schriften und Größen anpassen.

Als Standardschriften können Calibri, Times New Roman, Verdana, Garamond, Open Sans, aber auch viele andere Schriften verwendet werden.

Die Schriftgröße sollte nicht zu klein ausfallen, so dass eine gute Leserlichkeit gewährt wird. Überschriften sind meistens größer in der Typografie als Fließtexte oder Aufzählungspunkte. Als Standard wird alles zwischen 9 bis 12 Punkten gewählt. Allerdings kann auch gerade die Variante 11 und 13 Punkte als Gesamtbild mit wenig Text bei einer Bewerbung ein gutes Bild geben.

Wichtig ist es, die Größen je nach Funktion im Lebenslauf einzuhalten. Headlines und Fließtexte sollten so immer eine Schrift und Größe aufweisen.

Je nach Branche und Job kann die Schrift und Größe auch verändert und somit moderner und stylisher oder seriöser und konservativer wirken.

Worunter wird der Führerschein im Lebenslauf aufgeführt?

Der Führerschein wird mit den Führerscheinklassen unter der Rubrik „Besondere Kenntnisse“ aufgeführt. Eine Kopie des Führerscheins dient ebenso als Beleg oder Zeugnis und sollte der Bewerbung angehängt werden. Je nach Stellenausschreibung wird danach verlangt und dient der beruflichen Basis, die belegt werden sollte.


Wohin kommt das Foto im Lebenslauf?

Das Foto im Lebenslauf ist meistens rechts oben integriert. Der erste Blick des Lesers wird schnell dorthin geleitet. Die Position des Fotos sollte unter den persönlichen Daten sein. Das Bild kann dabei verschiedene Formen annehmen. Mit Word hat man das Bild schnell mit einem runden oder eckigen Rahmen verändert. Der Rahmen kann ebenso zügig der Lebenslauf Vorlage angepasst werden.

Kreative und künstlerische Berufe haben oft ein größeres Foto und positionieren es prominenter, da der Fokus auf dem Künstler selbst liegen. Ebenso ist der Hintergrund der Lebenslauf Vorlage grafisch aufbereitet und spiegelt einen Farbton des Fotos wieder.

Bei Bewerbungen mit Deckblatt wird hier das Foto prominent verwendet. Es kann allerdings zusätzlich in Lebenslauf erscheinen.

Welches Dateiformat wird für das Lebenslauf MUSTER verwendet?

Das Lebenslauf Muster sollte in Word bearbeitet und als PDF gedruckt und versendet werden. Sollte ausdrücklich Word verlangt werden, dann sollte man dieses Format lassen. Dies kann von Vermittlungsagenturen gewünscht sein, die Lebensläufe so schneller anonymisieren möchten. Die Lebenslauf Muster sollten ohne speziellen Hinweis immer als PDF gedruckt und gespeichert werden.

Lebensläufe die als PDF gespeichert werden, haben den Vorteil ohne bestimmte Programme nicht mehr veränderbar zu sein. Das Layout und die Daten sind somit geschützt und bieten das gleiche Bild wie zuvor erstellt. PDF können einfach geöffnet und gelesen werden. Schriften werden nicht verändert oder Ränder und Zeilen verschoben, obwohl eventuell mit einer anderen Word-Version gearbeitet wurde.

Wie bekomme ich das Word Dokument als PDF gespeichert?

In Word erreicht man neueren Geräten über die Funktion „Datei > Drucken > Microsoft Print to PDF“ das finale Dokument zum Versenden. Die Endung sollte dann .pdf lauten. Endungen können manuell geändert werden, wobei man dann zuvor eine Kopie erstellt werden sollte. Zur Kontrolle sollte man sich seine Bewerbung vor dem Versenden einmal ausdrucken.

Die Lebenslauf Muster und Vorlagen helfen bei der Bewerbung. Es gibt klassische, moderne, einfache und viele tabellarische Lebensläufe, die man sich kostenlos herunterladen kann. Viel Erfolg!

Hilfe, ich sehe komische Zeichen in der Vorlage

Einige Vorlagen verwenden zur besseren Darstellung spezielle Schriftarten. Bitte laden Sie sich die folgende Datei herunter, falls die Vorlage seltsame Zeichen aufweist oder die Vorlage vom Bild abweicht:

https://lebenslaufstyles.de/wp-content/uploads/2018/10/fonts.zip

Speichern Sie die Datei in ein beliebiges Verzeichnis und entpacken Sie die darin enthaltenen Schriftdateien. Anschließend einfach nur mit einem Doppelklick auf jede Datei die Schriftarten installieren. Die Vorgehensweise ist für Windows und Mac Betriebssysteme identisch.


Es werden 1–16 von 42 Ergebnissen angezeigt