Bewerbung für das Schülerpraktikum

Schon während der Schulzeit müssen sich die Schüler für ein Schülerpraktikum bewerben. Meistens wird die Bewerbung für Schülerpraktikum in der 9. Klasse benötigt. Einige Schulen und Bundesländer setzen das Schülerpraktikum schon in der 8. Klasse an.

Die Schüler sollen in dem Zeitraum von 2 bis 3 Wochen einen ersten Eindruck vom Berufsleben gewinnen. Sollte ihnen der Beruf gefallen, so können sie später weitere Praktika absolvieren oder bei Missfallen einen neuen Eindruck gewinnen und sich neu orientieren.

Bewerbung Schülerpraktikum

Die Bewerbung wird in der Schule thematisiert, da es jedoch der erste Kontakt mit einer Bewerbung und dem Erstellen eines Lebenslaufes ist, kann Unterstützung angebracht sein, damit die Bewerbung zum gewünschten Erfolg führt.

Vor dem Aufsetzen der Bewerbung für das Schülerpraktikum sollten einige Berufe näher betrachtet werden. Die Teenager sollten sich überlegen, welche Eigenschaften und Fächer ihnen leichtfallen und Spaß machen. Die Schulen bieten dazu einige Informationsveranstaltungen an, bei denen ältere Schüler aus ihrer Praktikumszeit berichten. Dies kann bei der Auswahl der unterschiedlichen Berufe helfen. Die Eltern, Freunde und Lehrer können ebenso beratend hinzugezogen werden, wobei es jedoch am Ende die Entscheidung des Schülers, welche Betriebe und Firmen er für ein Schülerpraktikum kontaktieren möchte.

Lebenslauf Muster und Word Vorlagen für das Schülerpraktikum

Um sich dem zukünftigen Arbeitgeber zu präsentieren, muss eine positive und motivierende Bewerbung mit sinnvoller Struktur erstellt werden.

Bewerbung Schülerpraktikum
Bewerbung Schülerpraktikum

Die Bewerbung für das Praktikum ist der erste Schritt zur Bewerbung, aber unterscheidet sich kaum von der Bewerbung für eine Ausbildung oder andere Anstellung.

Da in diesem jungen Alter noch nicht so viel Erfahrungswerte vorliegen, empfiehlt sich der tabellarische Lebenslauf und ein Anschreiben.

Wenn die eigenen Interessen vorab schriftlich notiert wurden und Stärken und Schwachen eventuell in einer Liste aufgeführt wurden, fällt das Formulieren der Anschreiben wesentlich leichter.

Im Anschreiben stellt man sich kurz vor und begründet, warum man sich für dieses Unternehmen entschieden hat und welche Motivation dahintersteckt. Das Anschreiben ist im Fließtext geschrieben, aber kann kurz gehalten werden.

Informationen, wann und wie lange das Schülerpraktikum sind gehören unbedingt hinein, damit das Unternehme überprüfen kann, ob es zeitlich zu organisieren ist oder ob eventuell schon ein Praktikant angemeldet ist.

Dies kann ganz einfach und übersichtlich geschehen bspw. so.:

Bewerbung für ein Schülerpraktikum vom 26.06.2017 – 14.07.2017 im Bereich Technik

Sollte es sich nicht um ein Pflichtpraktikum der Schule handeln, dann sollte dies ausdrücklich genannt werden. Bspw., dass es sich um Schnupperpraktikum handelt um einen Berufseinblick zu gewinnen.

Es immer sinnvoll, vorab im gewünschten Unternehmen anzurufen, erstens um zu erfahren, ob Schülerpraktikanten genommen werden und den Namen des Ansprechpartners zu erfahren.

So kann ein erster Kontakt hergestellt und auch erste Fragen ausgeräumt werden.

Aufbau des Lebenslaufs für Schüler

Der Lebenslauf besteht immer aus bestimmten Blöcken bzw. Abschnitten.

Die persönlichen Daten und der Werdegang, also die Erfahrungen des Berufslebens, bilden die Kernabschnitte.

Bei dem Lebenslauf eines Schülers sind diese Kompetenzen noch nicht vorhanden, aber eventuell erste Praktika; Wettbewerbe oder besuchte Kurse, die einen ersten Eindruck vermitteln.

Die persönlichen Daten beinhalten Name, Geburtstag, Ort, Nationalität, Adresse und Kontaktdaten.

Praktische Erfahrungen und die schulische Laufbahn werden dann antichronologisch, also mit dem aktuellen Punkt startend aufgelistet.

Hier empfiehlt es sich ebenso vorab eine Liste zu erstellen mit Erfahrungen, die man gesammelt hat aufzuschreiben, damit der Lebenslauf schneller verfasst werden kann.

Wer nebenbei einen Job ausübt oder engagiert in einem sozialen Projekt mitarbeitet, sollte diese Punkte berücksichtigen. Hast du an Wettbewerben teilgenommen? Lese-, Schreibwettwerbe oder der Mathe-Olympiade? Machst du bei der Schülerzeitung mit? Hast du bei einem Umweltprojekt mitgewirkt? Jobbst du nebenbei (bspw. als Nachhilfelehrer oder Schiedsrichter im Verein)? Bist du Klassensprecher oder hast eine besondere Aufgabe in der Schule?

Je nach Praktikum können die Interessen und Tätigkeiten für den Arbeitgeber von Interesse sein. Versuche alles aufzulisten, aber bedenke, dass eine DIN A4 Seite für ein Schülerpraktikum ausreichend ist.

Checkliste für das Schülerpraktikum

 

  • Übersichtliche Gliederung mit logischem Aufbau
  • Gestaltung wirkt harmonisch und alle Elemente sind gut angeordnet
  • Positiv formuliert und Motivation erkennbar
  • Freundliches und aktuelles Foto
  • Anschreiben und Lebenslauf sind fehlerfrei
  • Zeugnis und Unterlagen sind angehängt
  • Bitte unbedingt einmal gegenlesen lassen und zur Korrektur ausdrucken

Start in das Berufsleben

 

Das Schülerpraktikum sind die ersten erlebnisreichen Wochen im Berufsalltag.

Je nach Vorliebe kann dies im kreativen oder auch technischen Bereich sein. Die Überlegung wo man seine Berufserfahrungen machen möchte, sollten gleich nach der Besprechung in der Schule stattfinden. Einige Unternehmen und Konzerne nehmen nur eine begrenzte Anzahl an Schülerpraktikanten auf und haben eine Vorlaufzeit von bis zu 1,5 Jahren (bspw. NDR).

Sollte es also nicht gleich klappen, sollte man nicht allzu enttäuscht sein. Sehr heiß begehrte Praktikumsplätze werden oft nur mit den Kindern der eigenen Mitarbeiter oder Kunden besetzt.

Ein freundliches Nachfragen hilft im Vorfeld und bietet eventuell neue Tipps, die zum gewünschten Praktikumsplatz führen. Sehr zu empfehlen ist es, mit den Eltern zusammen zu überlegen, welche Berufsrichtung von Interesse sein könnte.

Bekannte und Freunde, die in dem Bereich arbeiten können vielleicht vermitteln und so den ersten Schritt ermöglichen. Viele Fragen im Vorfeld erleichtern die Hilfe, deshalb nicht schüchtern sein und viele Informationen einholen.

Die Jobbörsen bieten ebenso Praktikumsplätze an und das reinschauen lohnt sich auf jeden Fall.

Rechtzeitig mit der Bewerbung für das Schülerpraktikum starten. Der Druck zum Start wird sonst sehr hoch und die Wahrscheinlichkeit sein Wunschpraktikum zu bekommen sinkt.

Findet man während des Praktikums spannende Aufgaben kann dies später eine Option für eine spätere Anstellung sein. Eine gute Vorbereitung und ein passendes Praktikum können sich also langfristig lohnen. Viel Spaß und Erfolg bei den ersten Berufserfahrungen im Schülerpraktikum.

Zum Bewerbungsvorlage für ein Schülerpraktikum  >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*