tabellarischer Lebenslauf

TABELLARISCHER LEBENSLAUF: AUFBAU, STRUKTUR UND FORM

Ein tabellarischer Lebenslauf bildet das Kernstück der Bewerbung. Begleitet durch das Anschreiben wird er oft aufgrund seiner übersichtlichen Form von den Personalwesen zuerst gelesen.

Ein tabellarischer Lebenslauf listet den Werdegang einer Person strukturiert auf. Wer hier mit einem guten Design, Form und Inhalt punktet, kann schnell überzeugen.

Ein tabellarischer Lebenslauf ist aufgrund seiner Übersichtlichkeit sehr beliebt und in Deutschland Standard.

TABELLARISCHER LEBENSLAUF  – MUSTER UND VORLAGEN

Das tabellarische Lebenslauf Muster und Vorlagen verwendet die Tabelle als Grundlayout.

Der Aufbau ist fast immer identisch und eine entsprechende Gestaltung bietet Raum zur Individualisierung.

Die Grundstruktur des tabellarischen Lebenslaufs ist vereinheitlicht, aber einige Anpassungen sind immer vorzunehmen. Je nach Berufserfahrung werden beispielsweise die Gliederungspunkte anders angeordnet und die Länge des Lebenslaufs variiert nach Berufserfahrung. Bei der Erstellung oder Anpassung der Muster und Vorlagen sollte man jeden einzelnen Punkt genau betrachten und präzise optimieren.

TABELLARISCHEr LEBENSLAUF – AUFBAU

Der Aufbau des tabellarischen Lebenslaufs beinhaltet folgende Punkten:

Ein tabellarischer Lebenslauf kann um können folgende Punkte ergänzt werden:

TABELLARISCHEr LEBENSLAUF – VORGEHEN BEIM AUFBAU

Ein tabellarischer Lebenslauf hat das Ziel, dem Leser auf einen Blick zu vermitteln, welche Ausbildung und welche Berufserfahrung der Bewerber absolviert hat.  Der ausformulierte Lebenslauf lässt das erst nach viel mehr Lesezeit zu, denn die Schlüsselfaktoren mussten erst aus den Sätzen gefiltert werden.

  1. Die Übersichtlichkeit und Einfachheit sind die entscheidenden Vorteile

Innerhalb von wenigen Sekunden wird entschieden, ob die Bewerbung im Unternehmen anderen Kollegen vorlegt wird oder aussortiert wird.

  1. Antichronologischer Aufbau

Ein antichronologischer Lebenslauf bedeutet, dass die chronologische Reihenfolge umgedreht wird. Die aktuellen und neusten Berufserfahrungen stehen oben.

  1. Sortierung

Die Sortierung der Sektionen richtet sich nach Bewerber und Ziel. Ein Absolvent der Universität stellt seine Ausbildung voran, während der Berufstätige mit langjähriger Erfahrung seine Schwerpunkte und aktuellen Tätigkeiten entscheidend sind.

  1. Länge des tabellarischen Lebenslaufs

Mehr als zwei bis drei Seiten sollte der tabellarische Lebenslauf nicht umfassen. Gerade in der kurzen und strukturierten Übersicht liegt der Vorteil der Tabelle. Berufsanfänger sollten sich auf zwei Seite beschränken, während beispielsweise ältere Angestellte mit vielen wechselnden Arbeitgebern die dritte Seite nutzen sollten.

  1. Bewerbungsfoto

Das Bewerbungsfoto wird bei deutschen Bewerbern sehr gerne gesehen. Es sollte im oberen Bereich angesiedelt sein, so dass der Blick direkt darauf fallen kann. Sinnvoller in der Nähe des Namens.

Zusammenfassung: Neben Anschreiben ist ein tabellarischer Lebenslauf das Herzstück der Bewerbung. Auf die wichtigsten Informationen beschränkt und antichronologisch aufgebaut mit klarem und passenden Design.

INDIVIDUELL FÜR JEDE STELLENAUSSCHREIBUNG

Ein tabellarischer Lebenslauf muss an die jeweilige Ausschreibung angepasst werden. So wie jeder Job unterschiedliche Fertigkeiten und Fähigkeiten bedarf, hat der Bewerber diese zu betonen und auf die Stelle auszurichten.

Dem zukünftigen Arbeitgeber muss gezeigt werden, dass man die richtige Person für diese Position ist und alle benötigten Kompetenzen und Kenntnisse mitbringt.

Je nach Unternehmen und Branche kann man den Stil des Lebenslaufs anpassen und ein eher konservatives Muster oder eine kreative Vorlage wählen. Etwas Individualität hilft sich von der Masse abzusetzen, wenn es angebracht ist.

Fragen und weitere Informationen zum tabellarischer Lebenslauf

Welches Dateiformat für den tabellarischen Lebenslauf?

Ein tabellarischer Lebenslauf wird meistens in Word erstellt. Es gibt zudem zahlreiche Online-Editoren, die ebenso weiterhelfen. In Word kann der tabellarische Lebenslauf angepasst werden, d. h. neue Inhalte überschrieben und ergänzt und Schriften und Zeichen in Größe und Form angepasst werden.

Ein tabellarischer Lebenslauf wird dann als PDF gespeichert. Über die Druckfunktion kann dies in Word ausgeführt werden. Das PDF kann dann nicht verändert werden und sollte sicher abgespeichert werden.

Der Dateititel sollte nicht tabellarischer Lebenslauf heißen, sondern Vornamenachname_Lebenslauf_datum. docx.

Wie ist das Datumsformat im tabellarischen Lebenslauf?

Ein tabellarischer Lebenslauf hat viel Datumsangaben und diese sollten einheitlich sein.

Das Datum kann dabei in verschiedenen Formen genannt werden.

Beispiele sind: MM/JJJJ also 03/2016 – 08/2017

Diese Daten kann das menschliche Auge schnell erfassen

März 2016 – August 2017 wäre ebenso möglich, aber aus Gründen der Übersichtlichkeit ist die erste Variante zu bevorzugen.

Tabellarischen Lebenslauf immer mit Foto?

In Deutschland ist es üblich ein Foto in die Bewerbung einzufügen. Es ist gesetzlich nicht verpflichtend, aber wird erwartet.

Hier ist es entscheidend ein wirklich positives Foto auszuwählen. Der Personaler wird während der kurze Betrachtungszeit der Bewerbung viel Zeit mit dem Foto verbringen.

Der Weg zum Fotografen für professionelle Bewerbungsfotos ist essentiell.

Das Bewerbungsfoto wird bei einer Deckblatt Bewerbung auf dem Deckblatt platziert. Ein tabellarischer Lebenslauf ohne Deckblatt hat das Foto im oberen Bereich. Dicht beim Namen und den persönlichen Angaben. Je nach Bewerbungsmuster kann das Foto links oder rechts angeordnet sein.

Bei internationalen Bewerbungen ist das Foto selten enthalten. Hier gilt es die nationalen Gegebenheiten zu befolgen.

Wie unterscheidet sich ein tabellarischer Lebenslauf für Schüler?

Schüler haben noch keine Berufserfahrung, sondern suchen erste Berufspraktika. Ein tabellarischer Lebenslauf kann hier genutzt werden, aber nutzt andere Schwerpunkte.

Die Motivation im Bewerbungsschreiben ist wesentlich, um an ein Schülerpraktikum zu kommen. Interessen und Stärken in der Schule sollten betont werden.

Weitere Tipps für das Schülerpraktikum >>

Was ist beim Lebenslauf Vordruck zum Ausfüllen zu beachten?

Ein Lebenslauf Vordruck muss immer mit den eigenen Daten befüllt werden und sollte inhaltlich korrekt sein. Je nach Stellenausschreibung eignen sich verschiedene Lebenslauf Muster. Ein tabellarischer Lebenslauf bestimmt dabei die Struktur und macht das Gesamtbild runder. Jede Bewerbung sollte somit individuell sein. Ein Vordruck zum Ausfüllen unterstützt beim Erstellen, aber man sollte der Bewerbung neben dem inhaltlichen Profil seine individuelle Note geben.

>> Zur Auswahl der Lebenslauf Muster

Es werden alle 9 Ergebnisse angezeigt