Persönliche Daten im Lebenslauf

Persönliche Daten gehören in jeden Lebenslauf, denn nur so kann der Empfänger wissen, wer sich bewirbt und wie Kontakt aufgenommen werden kann.

Der Bereich persönliche Daten kann im Lebenslauf auch anders betitelt sein:

  • Zur Person
  • Persönliche Angaben
  • Persönliche Daten
  • Persönliches
  • Über mich
  • oder einfach mit dem eigenen Namen als Überschrift gekennzeichnet.

Die Beschriftung der persönlichen Daten mit einer Überschrift ist nicht unbedingt notwendig. Gerade bei übersichtlich strukturierten Lebensläufen erkennt der Arbeitgeber diese Daten sofort. Je nach Style kann es sinnvoller sein, den eigenen Namen besser als Blickpunkt zu nutzen, denn schließlich beziehen sich die persönlichen Daten des Lebenslaufs direkt auf diese Person.

Welche Daten gehören zu den persönlichen Daten?

Nicht alle Informationen in den persönlichen Daten sind Pflichtangaben. Zudem unterscheiden sich diese Punkte stark, je nachdem wo und in welchem Land man sich bewirbt.

Folgende „Persönliche Daten“ sollte immer in der Bewerbung enthalten sein:

Name: Der vollständige Vor- und Zuname sind selbstverständlich Pflichtangaben. Nur so kann eine Zuordnung des Lebenslaufs mit dem Bewerber stattfinden. Der Name kann als Hauptüberschrift im Lebenslauf die persönlichen Angaben kennzeichnen. Ebenso kann auf die Betitelung des Lebenslaufs mit „Curriculum Vitae“ oder auch einfach „Lebenslauf“ verzichtet werden. Hier kann lieber der Name und die Berufsbezeichnung genutzt werden, um den Personalmanager sofort eine Zuordnung zu geben.

Anschrift: Die vollständige Adresse mit Straßenname und -nummer, Postleitzahl, Stadt und gegebenenfalls das Land, falls man im Ausland lebt.

Telefon: Die Telefonnummer ist sehr wichtig, denn meistens bekommt man bei einer positiven Rückmeldung einen Anruf. Die Mobilnummer kann also gerne verwendet werden. Je nachdem, unter welcher Nummer am besten zu erreichen ist, können zwei Nummern angegeben werden.

Da der telefonische Kontakt auch über andere Medien üblich ist, sollte man sich genau informieren, was gefordert ist. Statt einer Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch und damit verbundene Kosten und Aufwände zu produzieren, werden heutzutage immer häufiger virtuelle bzw. Video Gespräche durchgeführt. Diese bieten den Vorteil kostenlos, einfach und schneller den Austausch herzustellen. Konzerne wie die Otto Group führen solche Erstgespräche schon seit vielen Jahren. Es gilt darauf zu achten, dass der Skype-Name möglichst seriös gewählt wurde und der eigene Vor- und Zuname ist. Weiterhin sollte das Foto bewusst gewählt sein und dem der Bewerbung entsprechen.

E-Mail: Die meisten Bewerbungen werden heute auf dem digitalem und nicht mehr auf dem postalischen Weg versendet, weshalb eine seriöse E-Mail-Adresse gewählt werden soll. Gerne wieder der Vor- und Zuname zu eindeutigen Kennzeichnung.

11% fallen negativ auf, da sie eine unprofessionelle E-Mail angeben, laut CareerBuilder-Umfrage (ungewöhnliche Fehler in deutschen Lebensläufen vom 23.02.2011).

Weitere Angaben in den persönlichen Daten

Einige Angaben im Lebenslauf sind keine Pflicht, aber helfen dem Personalwesen sich ein besseres Bild über den Bewerber zu machen. Hier kann der Bewerber entscheiden, ob er diese Angaben tätigt.

Geburtsdatum und-ort: Keine Pflichtangabe, aber in Deutschland eine feste Angabe.

Staatsangehörigkeit: Diese Angabe ist sinnvoll, gerade wenn man sich innerhalb Europas bewirbt und zudem mehrere Sprachen spricht.

Familienstand: Die Angabe „ledig“ und „verheiratet“ werden meistens verwendet. Kinderanzahl und deren Alter kann ebenso ergänzt werden.

Website: Hier bietet sich ein weiterer Kontaktpunkt an. Websites biete eine gute Möglichkeit sich zu präsentieren und eine weitere Möglichkeit des Unternehmens mit dem Bewerber zu kommunizieren. Die E-Mail kann entsprechend der Website angepasst werden. Name @ Website. de.

 

Platzierung der Daten

Die persönlichen Daten sollten sofort erkennbar und im oberen Bereich des Lebenslaufs platziert sein. Je nach Style können diese Angaben neben dem Foto platziert sein und mit dem Namen ein harmonisches Bild bieten. Ein erster guter Eindruck ist wichtig, weshalb auf diese wichtigen Daten geachtet werden wollte.

Als Kurzfassung reicht sogar oft eine Zeile mit den Kontaktdaten, die sehr gut im oberen Bereich des Lebenslaufs eingebunden werden kann.

Weitere Lebenslauf Muster und Vorlagen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*